We are…

FC Lampedusa Hamburg is a „football club“ founded with players from the Lampedusa Refugee Group in Hamburg, the West Afrcican migrants, who worked for years in Libya until they had to flee from violence and war across the Mediterranean Sea to the Italian island of Lampedusa.

Over 300 of the so-called “Lampedusa Refugees” arrived in winter 2012/13 in Hamburg and were given shelter via the municipal winter emergency program. When this program ended, the people were forced to live on the streets whilst the Hamburg Senate urged them to ‘return’ to Italy.

80 of these refugees were given shelter in the St. Pauli Church and were warmly welcomed into the local community with the support of the neighbourhood residents and fans of the FC St. Pauli. Here FC Lampedusa Hamburg has its roots.

The Coaching Crew consists of five women who train the team. For many years, these women have been involved in the running of the women‘s and girls‘ football department as well as various other social projects connected to the FC St. Pauli.

Football at FC Lampedusa Hamburg has a political component:
FC Lampedusa Hamburg wants to create awareness and draw attention to the evils of European refugee policy and the situation of refugees in Hamburg, in Germany and in the wider European Community.

The FC Lampedusa Hamburg welcomes all refugees and migrants over the age of 16, regardless of their nationality, ethnicity, religion, sexual orientation, other identities, abilities or what ever. It doesn’t matter how our players came to Hamburg, how long they will stay or whether they have official documentation or not. No papers are needed to be a member of our team – with FC Lampedusa Hamburg everyone can play football.

We aim to make sport in general – but especially football – open to everybody. It is our mission to ensure anybody can play in official league competitions regardless of whether they have official papers or not. We want the football authorities to realise that football is for everyone.

We are a selforganized football club – so you can play your part in it.

Once a week we have ‘real’ training, supervised by our coaches. We play friendlies and tournaments. We want to draw attention to the plight of refugees and the injustice of Fortress Europe and also exchange ideas with others. For us, it’s also important to participate in events and discussions that provide information on the situation and the rights of refugees in Hamburg, Germany and Europe.

By supporting FC Lampedusa Hamburg you are welcoming refugees to „our“ wonderful world of football:
because everybody has the right to play football – wherever he or she wants to play.

WE ARE HERE TO PLAY – WE ARE HERE TO STAY!

The whole team of FC Lampedusa Hamburg and the FC Lampedusa Coaching Crew thank you for your donation and your support.

SUPPORTING THE TEAM WITH LOVE & HOPE, SPIRIT & PASSION, EQUIPMENT & TRANSPORT.

Der FC Lampedusa Hamburg ist ein “Fussball Club” entstanden mit Spielern aus der Gruppe “Lampedusa in Hamburg”, der West Afrikanischen Migranten, die jahrelang in Libyen gearbeitet haben, bevor sie vor Krieg und Vertreibung über das Mittelmeer auf die Italienische Insel Lampedusa fliehen mussten.

Über 300 der sogenannten “Lampedusa Flüchtlingen” erreicht im Winter 2012/13 Hamburg und schlüpften erstmal im städtischen Winter-Not-Programm unter, als dieses endete, waren die Flüchtlinge gezwungen auf der Strasse zu schlafen, während der Hamburger Senat darauf bestand, das sie nach Italien zurückzukehren haben.

80 dieser Flüchtlinge wurden in der St.Pauli Kirche aufgenommen und mit grosser Unterstützung des Stadtteils, der Anwohner_innen und der Fans des FC St..Paulis in der Nachbarschaft wilkommen geheissen. Hier hat der FC Lampedusa Hamburg seine Wurzeln. Die Coaching Crew besteht aus fünf Frauen, die das Team trainieren. Seit vielen Jahren engagieren sie sich in der Frauen und Mädchen Fussball Abteilung des FC St.Pauli und in verschiedenen sozialen Projekten im Umfeld des Clubs.

Fussball hat beim FC Lampedusa Hamburg eine politische Komponente.
Der FC Lampedusa Hamburg versucht Öffentlichkeit zu schaffen und die Missstände der europäischen Migrationspolitik anzupranger, sowie auf die Situation von Geflüchteten in Hamburg, Deutschland und der Europäischen Union aufmerksam zu machen.

Der FC Lampedusa Hamburg steht allen Geflüchteten und Migrierten ab 16 Jahren offen, unabhängig von Nationalität, Ethnischer Zugehörigkeit, Religion, sexueller Orientierung, jeweiliger Identitäten, Leistungsvermögen, oder was auch immer. Es spielt keine Rolle wie unsere Spieler nach Hamburg gekommen sind, wie lange sie hier bleiben werden, ob sie offizielle Dokumente haben oder nicht. Es braucht keinerlei Papiere um ein Teil des Teams zu sein. – Beim FC Lampedusa Hamburg kann Jeder Fussball spielen.

Wir fordern den Sport grundsätzlich – im speziellen Fussball – für alle Menschen zu öffnen. Wir streben an, das wirklich Jede_r in offiziellen Ligabetrieben mitspielen kann, unabhängig von Status und Papieren. Wir erwarten, das die Sportverbände realisieren, dass Fussball spielen allen Menschen ermöglicht werden muss.

Wir sind ein selbstorganisierter Fussball Club – leiste auch du bitte deinen Beitrag dazu.

Einmal die Woche haben wir ein” richtiges” Training unter Anleitung unserer Trainerinnen. Wir spielen Freundschaftsspiele und Tuniere. Wir wollen Öffentlichkeit schaffen für die Rechte der Flüchtlinge und was die Festung Europa ihnen antut und unsere Ideen dazu mit Anderen austauschen. Für uns ist es auch wichtig an Veranstaltungen und Diskussionen über die Situation Geflüchteter und Migriereter in Hamburg, Deutschland und Europa teilzunehmen.

Mit der Unterstützung des FC Lampedusa Hamburg heisst auch du Geflüchtete in “unserer” wunderbaren Welt des Fussballs willkommen. Denn Jede_r hat das Recht Fussball zu spielen – wo immer er oder sie spielen möchte.

“WE ARE HERE TO PLAY – WE ARE HERE TO STAY”

Das gesammte Team des FC Lampedusa Hamburg und die FC Lampedusa Hamburg Coaching Crew bedankt sich für eure Spenden und euren Support.

SUPPORTING THE TEAM WITH LOVE & HOPE, SPIRIT & PASSION, EQUIPMENT & TRANSPORT.

Supporting the team with love & hope, spirit & passion, equipment & transport.

Flattr this!